In einer Nacht- und Nebelaktion verschwand der Wald

So geschehen im Landschaftsschutzgebiet Naturpark Soonwald-Nahe am 28.02.2012. Da auch hier die ansässige Bevölkerung und Naturschützer den Soonwald erhalten wollten, wurde das schwere Gerät zur Rodung der erforderlichen Waldflächen schon Tage vorher im Wald gut versteckt und getarnt platziert. So war es möglich, in einer Nacht- und Nebelaktion Fakten zu schaffen, die sich nicht mehr umkehren ließen…

Die Umwandlung des Landschaftsschutzgebietes Naturpark Soonwalde-Nahe in ein Industriegebiet nahm seinen Lauf. Traditionswanderwege wurden kurzerhand am Industriegebiet vorbeigeführt. Neu aufgestellte Hinweisschilder der Landesforstbehörde weisen auf den besonderen Schutz des Waldes hin. Für die Besucher erscheint dies als blanker Hohn…

Steht uns eine derartige Nacht- und Nebelaktion im Wohnbacher Wald nun auch bevor? Derzeit liegen beim Regierungspräsidium Darmstadt sechs Anträge für Windkraftanalgen vom Typ ENERCON E101 mit einer Höhe von jeweils 199,5m für den Wohnbacher Wald vor. Wird bei uns nun auch der Wald schnell gerodet, um Fakten für die Genehmigung zu schaffen? Offiziell ist mit dem 1. April der Einschlag in unseren Wäldern bis zum Herbst nicht mehr möglich, da die Brutsaison der Vögel beginnt. Somit bleibt zu hoffen, dass wenn die sechs Windkraftanlagen genehmigt werden mit der erforderlichen Rodung erst im Herbst begonnen werden kann.

Diesen Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Wald abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.