Macht “saubere” Windenergie womöglich krank?

Wie lange wollen uns grüne Ideologen noch ungeniert ins Gesicht lügen, wenn sie öffentlich behaupten, Infraschall ausgehend von industriellen Windkraftanlagen sei gänzlich unbedenklich? Leider spielen auch die involvierten Projektierer (AlphaSol GmbH und Rotorwerk GmbH) das Thema Infraschall runter.
Der am 7. Juni 2015 ausgestrahlte Beitrag von RTL Spiegel TV spricht hier eine ganz andere Sprache:

Von Infraschall betroffenen Familien bleibt dann nur noch die Flucht tief in den Keller ihrer Wohnung oder aber sie sind gezwungen diese komplett zu verlassen, um mal wieder durchschlafen zu können ….


08.06.2015 RTL Spiegel TVInfraschall von Windkraftanlagen

Im Beitrag verweisen Experten, wie Dr. Bernhard Voigt (Facharzt für Arbeitsmedizin) darauf, dass 20% der Bevölkerung sehr wohl erhebliche Beeinträchtigungen in der Nähe von industriellen Windkraftanlagen erleiden.
Prof. Detlef Krahé, Mitwirkender bei der vom Bundesumweltministerium veröffentlichten “Machbarkeitsstudie zu Wirkung von Infraschall” räumt ein, dass selbst wenn die bestehenden Richtlinien eingehalten wurden, dennoch Anwohner mit unter sehr betroffen sind.

Bereits im Jahr 2010 hatte Spiegel TV über die negativen Auswirkungen der Windenergie berichtet. Damals waren bereits 14.000 Windkraftanlagen in Deutschland installiert und man kannte bereits die negativen Begleiterscheinungen dieser Energiebereitstellung. Dank der Windkraftlobby, direkt vertreten in der Bundesregierung durch den Vorsitzenden der Grünen Herrn Jürgen Trittin, wurde der Weiterausbau dennoch weiter forciert:

2010 RTL Spiegel TV:

2010 – Das Märchen von der “sauberen” Windenergie – Teil 1


2010 – Das Märchen von der “sauberen” Windenergie – Teil 2

Die Windkraft war bereits 2010 am Wendepunkt angelangt und zum Scheitern verurteilt. Da aber die Windkraftlobby die Nuklearkatastrophe von Fukushima geschickt instrumentalisierte, wurde die in der Bevölkerung gezielt geschürte Panik vor Atomstrom dazu genutzt, die Windkraft als “saubere und verlässliche” Alternative zu propagieren. Die Windkraft erlebte einen noch nie dagewesenen Aufschwung (weitere 12.000 Anlagen in nur fünf Jahren) und die berechtigte Kritik war über Nacht vergessen…
Inzwischen haben wir in Sachen Aufklärung, dank der unermüdlichen Arbeit vieler engagierter Bürger,  wieder  den Stand von 2010 erreichen können. Leider sind inzwischen fast 26.000 Windkraftanlagen, mit all ihren negativen Begleiterscheinungen, errichtet worden. Weite Teile Deutschlands sind verschandelt, wertvolle Natur wurde sinnlos zerstört, Vögel und Fledermäuse werden täglich getötet und die Gesundheit der angrenzenden Bevölkerung wird weiterhin rücksichtslos gefährdet und geschädigt. Wie lange wollen wir uns diesem Ökodiktat grüner Ideologen noch beugen?

Weitere aktuelle Links zum Thema Infraschall:

Dieser Beitrag wurde unter AlphaSol, Emissionen, Gesundheit, Infraschall, Rotorwerk, Widerstand, Wind Turbine Syndrom abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.