Und das soll erst der Anfang sein …

Der Projektierer aus Rostock und Alphasol GmbH aus Bad Nauheim halten offensichtlich an dem geplanten Bauvorhaben von drei Windkraftanlagen im Hinterfeld bei Oppershofen fest. So versucht man gezielt Teile der Gemeindevertretung von Rockenberg als Wegbereiter für die Umsetzung des Projektes zu gewinnen. So wird das Ziel verfolgt, den von der Gemeinde Rockenberg im April 2014 gefassten Beschluss aufzuweichen, um so den Anschein erwecken zu können, man handle im Einvernehmen mit der Gemeinde…
So sollen die Kriterien des  Mindestabstandes von 1.500 m unterlaufen werden. Zudem ist nicht klar, ob eine aussagekräftige Windmessung im Vorfeld erfolgt und ob eine Wirtschaftlichkeitsberechnung vorgelegt wird. Neben diesen Aspekten wird derzeit die gesundheitliche Beeinträchtigung und Schädigung der Anwohner durch niederfrequenten Lärm und Infraschall bei zu geringen Abstand zu Wohnbebauung nur unzureichend betrachtet, obgleich in der vom Bundesumweltamt erstellten Studie vom April 2014 erste deutliche Hinweise auf diese Problematik gegeben werden.
Da wir bis dato keine konkreten Angaben zum Bauvorhaben im Hinterfeld von Oppershofen vorliegen haben, obwohl das Projekt schon der Gemeindevertretung vorgestellt wurde, haben wir nun erste Visualisierungen der zu erwartenden 200 m hohen Windkraftanlagen angefertigt.

HFRG-003-660

Blick von Griedel kommend über Rockenberg hinweg ins Hinterfeld mit den drei geplanten WKAs

Es sollte uns allen klar sein, wenn der Damm erst einmal gebrochen ist, werden weitere Windkraftanlagen hinzu kommen. Das belegt die Entwicklung an anderen Standorten. Hier eine aktuelle Ansicht aus der Region Diemelsee in Nord-Hessen (zum Vergrößern anklicken):

BI-Diemelsee-006-660 - Norbert Röstel

Nord-Hessen – Region Diemelsee – Unterschiedlichste Anlagentypen kamen über die Zeit hinzu

Weitere Ansichten einst wunderschöner Naturlandschaften unser Heimat werden von uns kontinuierlich gesammelt und veröffentlicht.

Auch wenn diese Windkraftanlagen in einem Schwachwindgebiet nicht wirtschaftlich betrieben werden können, so wollen die Projektierer nun ihren Gewinn um jeden Preis auf Kosten der Bevölkerung vor Ort einkassieren. Eine derartige Nähe zu einem solchem Industriegebiet wird das Wachstum der Gemeinde Rockenberg stark einschränken und zudem den Wert der Grundstücke und Immobilien deutlich mindern. Weiterlesen →

Weitere Artikel zu Themen dieses Beitrags:

21.01.2015 – Deutscher ArbeitgeberverbandWas eine Gemeinde alles falsch machen kann – Die Windkraftplanung von Ottweiler/Saar als Lehrbuchbeispiel – NEU

30.11.2014 –  Deutscher ArbeitgeberverbandGefährdung der menschlichen Gesundheit durch Großwindanlagen – Schutzpflicht des Staates und Haftung von Stadtratsmitgliedern – NEU

01.10.2014 – Dipl.-Ing. Matthias Kropp – Wirtschaftlichkeit von Windparks – Vortrag vom Bürgerforum zur Windenergie in Butzbach

Wertverlust durch Windkraft:

18.06.2015 Rhein-Neckar-ZeitungGefährden Windräder die Werte angrenzender Immobilien?NEU

Faktensammlung WindkraftImmobilien in der Nähe von Windkraftanlagen verlieren erheblich an Wert

Haus und GrundBau von Windrädern verursacht massiven Wertverlust von benachbarten Grundstücken und Wohngebäuden

Immonet NewsWindräder drücken die Immobilienpreise

Dieser Beitrag wurde unter AlphaSol, Emissionen, Gesundheit, Infraschall, Landschaftsbild, Projektierer aus Rostock, Wirtschaftlichkeit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.